Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


NIC-Exzellenzprojekt Mai 2020

Die NIC-Rechenzeitkommission vergibt regelmäßig den Titel "NIC-Exzellenzprojekt" an herausragende Simulationsprojekte. Auf seiner April-Sitzung beschloss die Kommission, Prof. Ulf-G. Meißner (Universität Bonn und Forschungszentrum Jülich) für sein Projekt "Nukleare Gittersimulationen" zu ehren. Atomkerne machen den größten Teil der Materie um uns herum aus. Diese stark wechselwirkenden Systeme setzen sich aus Protonen und Neutronen zusammen. Ziel von Meißners Projekt ist es, ein tieferes Verständnis der vielen bemerkenswerten Phänomene in der Kernphysik zu gewinnen. Dazu gehören die Elemententstehung in Sternen, die Grenzen der Stabilität von Atomkernen, das Auftreten von Unterstrukturen ("alpha-clustering") oder die Thermodynamik von heißer und dichter Kernmaterie und die Berechnung der dazugehörenden Zustandsgleichung. Weitere Einzelheiten finden Sie unter http://www.john-von-neumann-institut.de/nic/meissner.

Ansprechpartner: Dr. Alexander Trautmann, coordination-office@fz-juelich.de

aus JSC News No. 272, 18. Mai 2020


Servicemenü