Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Schrittweiser Abbau des JURECA-Clusters

Ende November wird das JURECA-Clustermodul nach fünf Jahren erfolgreicher Betriebszeit außer Betrieb genommen werden. Die technischen Details über das Nachfolgesystem, das JURECA Data Centric Modul, kurz JURECA-DC, werden in Kürze bekannt gegeben. Aus Platz- und Leistungsgründen kann die Installation des Nachfolgesystems nicht mit der Produktion des gesamten JURECA-Clusters überlappt werden. Daher wird die Außerbetriebnahme des JURECA-Clusters und die Aufnahme der Produktion des JURECA-DC-Moduls in drei Phasen erfolgen:

(1) Die Hälfte des JURECA-Clusters wird in den ersten Juliwochen, voraussichtlich am 13. Juli 2020, abgeschaltet. Die Batch-Partition wird sich verkleinern. Die verfügbaren GPU-Knoten werden nicht betroffen sein. Die Large-Memory-Partitionen (Knoten mit 256 GB und 512 GB Hauptspeicher) können ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angeboten werden. Darüber hinaus wird die Visualisierungspartition einschließlich der Visualisierungs-Login-Knoten zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb genommen.

(2) Die erste Phase des JURECA-DC-Moduls wird bis Ende November installiert und die Produktion wird Anfang Dezember auf das neue System umgestellt.

(3) Die zweite Phase des JURECA DC-Moduls wird Ende 2020/Anfang 2021 installiert und voraussichtlich im ersten Quartal 2021 verfügbar sein.

Das JURECA-Booster-Modul ist vom Austausch nicht direkt betroffen, aber aufgrund der engen Kopplung mit dem JURECA-Cluster werden erweiterte Wartungszeiten benötigt.

JSC wird alle JURECA-Anwender so bald wie möglich über weitere Details bezüglich des Zeitplans, der erforderlichen Ausfallzeiten und der Migration von Projekten auf das neue System informieren.

Ansprechpartner: Dr. Dorian Krause, d.krause@fz-juelich.de

aus JSC News No. 273, 24. Juni 2020


Servicemenü