Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Atomkomfiguration bei Golddrähten

Numerische Untersuchungen von Strukturen und Phasen in (Nano-)Systemen in eingeschränkter Geometrie

In diesem Projekt wurden auf JURECA Computersimulationen von Vielteilchensystemen durchgeführt. Die untersuchten Systeme (Kolloide, Nanodrähte, Fluide, Kristallite) und Fragestellungen (Strukturbildungen, Transport, Phasenumwandlungen) sind dabei von Bedeutung für die Konstanzer Sonderforschungsbereiche SFB 767 und SFB 1214. Mehr: Numerische Untersuchungen von Strukturen und Phasen in (Nano-)Systemen in eingeschränkter Geometrie …

Reprinted with permission from J. Am. Chem. Soc., 2016, 138 (12), pp 4018–4028, Copyright 2016 American Chemical Society. Elektrische Felder auf mit Fluor bzw. mit Wasserstoff terminierten Diamantoberflächen

Ab-initio-Untersuchung von Grenzflächen: Eigenschaften und Reaktionen

Im Projekt „Ab-initio-Untersuchung von Grenzflächen: Eigenschaften und Reaktionen“ wird die elektronische Struktur an Grenzflächen mittels quantenchemischer Simulationen auf JURECA aufgeklärt. Darüber hinaus werden mit derselben Methodik chemische Reaktionen an Grenzflächen studiert. Die quantenmechanischen Simulationen sind dabei wegen des hohen Rechenaufwands auf relativ kleine Modellsysteme begrenzt. Daher werden diese Studien durch klassische Molekulardynamik-Simulationen ergänzt, welche Phänomene auf größeren Raum- und Zeit-Skalen erfassen können. Das Forschungsgebiet erstreckt sich dabei von Themen der Energiewende wie solare Wasserspaltung mittels neuer Halbleitermaterialien zur nachhaltigen Treibstoffproduktion bis hin zum Grundlagenverständnis von Reibungs- und Verschleißprozessen an verschiedenartigen Kohlenstoffhartschichten. Mehr: Ab-initio-Untersuchung von Grenzflächen: Eigenschaften und Reaktionen …


Servicemenü